Шрифт: Arial Times
Размер: A A A
Интервал: AA AA AA
Цвета: Ц Ц Ц Ц Ц

16 июня 2019, воскресенье

Версия сайта для слабовидящих Основная
версия сайта

Меню

Information über die Region

Geographische Lage

Die Region Nischnij Nowgorod nimmt eine vorteilhafte geografische Lage im mitteleuropäischen Teil Russlands (Osteuropäische Tiefebene) ein, liegt rund 400 km östlich von Moskau, ist am Zusammenfluss von Oka und Wolga gelegen. Im Nordwesten grenzt die Region an die Region Kostroma, im Nordosten — an die Region Kirow, im Osten — an Mari El und an Tschuwaschien, im Süden — an Mordovia, im Südwesten — an der Region Rjasan, im Westen — an den Regionen Vladimir und Ivanovo.

Territorium

Die Fläche des Territoriums beträgt 76,6 Tausend Quadrat km. Das Gebiet ist in meridionaler Richtung ausgedehnt, von Norden nach Süden beträgt seine Länge mehr als 400 km und von Westen nach Osten im breitesten südlichen Teil — etwa 300 km.

Durch die Region Nischnij Nowgorod verläuft die nördliche Grenze der russischen Schwarzerde. Europäische dunkle Koniferen-Taiga, vorherrschend in den nördlichen Gebieten der Region, wird im Süden durch Misch- und Laubwälder ersetzt.

Die Wolga teilt die Region in zwei Hauptteile: das linke Ufer Tiefland und das rechte Ufer — Anhöhe, die hügelig, von Balken und Schluchten durchschnitten ist.

Das Klima

Das Klima in der Region Nischnij Nowgorod ist mäßig kontinetal mit einer Durchschnittstemperatur im Januar von -12 C und im Juli von +18 C. Die wärmsten sind die zentralen und südlichen Regionen. In Nischnij Nowgorod ist die höchste Wahrscheinlichkeit des Regens in September, Oktober und Juni. Die höchste Luftfeuchtigkeit ist in Juli und die niedrigste Luftfeuchtigkeit ist in Dezember.

Ökologie und Naturschutz

Die Region Nischnij Nowgorod gehört zu den größten Waldgebieten des europäischen Teils der Russischen Föderation, mehr als 50% des Territoriums ist von Wäldern besetzt.

In der Region Nischnij Nowgorod ist seit 1993 das staatliche Biosphärenreservat Kerzhensky (47 Tsd. Hektar) eingerichtet, um die biologische Vielfalt und Integrität einheimischer Arten natürlicher Gemeinschaften zu bewahren und wiederherzustellen.

Auf dem Territorium der Region gibt es 15 staatliche Naturschutzgebiete von regionaler Bedeutung mit einer Fläche von mehr als 270 Tausend Hektar, 1 Bundes Naturdenkmal und 384 Naturdenkmäler von regionaler Bedeutung.

Bevölkerung

Die Bevölkerung der Region (laut Daten vom 1. Januar 2018) ist 3 Millionen 234,7 Tausend Menschen. Bevölkerungsdichte ist 42,2 Menschen pro 1 Quadrat. km, der Anteil der städtischen Bevölkerung bildet 79,5%.

Die Zusammensetzung der Bevölkerung (nach der Volkszählung von 2010) wird durch die solchen Nationalitäten, wie Russen (95,1%), Tataren (1,4%), Mordva (0,6%), Ukrainer (0,5%), andere Nationalitäten (2, 4%) vertreten.

Das administrative Zentrum der Region Nischnij Nowgorod ist Nischnij Novgorod mit einer Bevölkerung von 1 Million 259 Tausend 013 Menschen. (nach der Information für 1. Januar 2018).

Die größten Städte der Region sind Dzerzhinsk (230,6 Tausend Menschen), Arzamas (104,1 Tausend Menschen), Sarov (95,4 Tausend Menschen), Bor (78,1 Tausend Menschen), Pavlovo (57,6 Tausend Menschen), Vyksa (53,2 Tausend Menschen), Balakhna (49,1 Tausend Menschen).

Administrative-territoriale Verwaltungsaufbau

Die Region Nischnij Nowgorod ist ein Teil Wolga Föderal Distrikt und umfasst 389 Gemeinden, darunter 13 Stadtbezirke, 39 Kommunalbezirke, 54 städtische Siedlungen und 283 ländliche Siedlungen.

Leiter der Exekutiv- und Legislativorgane, die wichtigsten politischen Parteien im Einklang mit den Ergebnissen der Wahlen

Das Exekutivorgan ist die Regierung der Region, die vom Gouverneur der Region Nischnij Nowgorod, der Vorsitzende der Regierung der Region geleitet ist.

Der Gouverneur der Region Nischnij Nowgorod ist Nikitin Gleb Sergejewitsch, am 9. September 2018 gewählt wurde.

Die Telefonnummer des Sekretariat ist +7 (831) 439-04-98, + 7 (831) 430-96-39. Postanschrift: Kreml, Gebäude 1, Nischnij Nowgorod, 603082. Internetseite der Regierung der Region Nischnij Nowgorod: www. government-nnov.ru.

Vorsitzender der Gesetzgebenden Versammlung der Region Nischnij Nowgorod ist Evgeny Viktorovitsch Lebedew.

E. Lebedew wurde am 11. Oktober 2016 zum Vorsitzenden der VI-Einberufung der gesetzgebenden Versammlung der Region Nischnij Nowgorod gewählt.

Die Telefonnummer des Sekretariats ist +7 (831) 439−05−38,
439−03−02.

Postanschrift: Kreml, Gebäude 2, Nischnij Nowgorod, 603082. Internetseite der Gesetzgebenden Versammlung der Region Nischnij Nowgorod: www.zsno.ru.

Nach der Wahl der Abgeordneten der gesetzgebenden Versammlung der Region Nischnij Nowgorod im Jahr 2016 sind Einiges Russland (82%), KPRF (8%), LDPR (6%), Faires Russland (4%) die wichtigsten politischen Parteien in der Region (Sitze erhalten).

Kurzer geschichtlicher Hintergrund

Im Jahr 1221 beschloss Großherzog Yuri Vsevolodovich, «einen wichtigen Platz hinter Russland zu stärken» und gründete die Stadt «an der Mündung der Oka» (Nischnij Nowgorod).

Nachdem im Jahre 1425 wurde das Nizhnij Novgorod — Susdal große Fürstentum schließlich Teil des Großen Fürstentums Moskau, wurde die Verwaltung der Territorien auf der Grundlage der Ortschaft durchgeführt. Die Randgebiete des ehemaligen Nischnij Novgorod Fürstentums bildeten den Bezirk Nischnij Novgorod. Während der Regionalreform von Peter der Erste im Jahre 1708 wurde Nischnij Nowgorod mit den umliegenden Ländern in die Provinz Kasan gezählt. Im Jahre 1714 durch Erlass von Peter der Erste wurde das Gouvernment Nischnij Nowgorod gegründet. Peter der Erste schrieb: «das Gouvernment Nischnij Nowgorod ist etwas Besonderes.»

Die Region Nischnij Nowgorod als Teil der RSFSR wurde am 14. Januar 1929 gegründet. 15. Juni 1929 das Gebiet Nischnij Nowgorod der RSFSR wurde in Nischnij Nowgorod Rand umgewandelt. 1932 wurde die Region Nischnij Nowgorod in Gorky umbenannt. Im Jahr 1936 wurde die Gorki-Region in das Gorki-Gebiet umgewandelt (Mari und Chuvash Autonome Sozialistische Sowjetrepubliken verließen sie). Am 22. Oktober 1990 wurde die Region Gorky in die Region Nischnij Nowgorod umbenannt.

Die sozial — ökonomische Situation, die Art und das Potenzial der Wirtschaft, der Ort der Region im Wirtschaftsleben Russlands

Das durchschnittliche Pro-Kopf-Einkommen in der Region Nischnij Nowgorod im Jahr 2018 war 32 073 Rubel (Der Anstieg der Einnahmen gegenüber dem gleichen Zeitraum ist 10.4%). Die Höhe des Existenzminimums für das vierte Quartal 2018 betrug 9222 Rubel. Die registrierte Arbeitslosigkeit im Jahr 2018 ist 0,5%. (Das Gebiet Nischnij Nowgorod gehört zu den drei Subjekten der Russischen Föderation mit dem minimalen Niveau der registrierten Arbeitslosigkeit, im Föderationskreis Wolga hat die Region das niedrigste Niveau der Arbeitslosigkeit).

Die Region Nizhny Novgorod ist ein starkes Industriezentrum, dessen dynamische Entwicklung vor allem auf die High-Tag-Industrie zurückzuführen ist.

Die wichtigsten wirtschaftlichen Indikatoren der Region Nischnij Nowgorod:

Indikatoren

Nur in der Region Nischnij Nowgorod,

Milliarden Rubel.

Brutto regionale Produkt, 2017—2018. (Einschätzung)

1283,0

Das Volumen der gelieferten Produkte 2018

1393,4 (Wachstum ist 9,6%)

Einzelhandelsumsatz 2018

735,8 (Wachstum ist 5,6%)

Außenhandelsumsatz 2018

8,7 Mlrd USD (Wachstum ist 28%)

Investitionen in Grundkapital 2018

255.0 (Wachstum ist 4.5%)

Die Industrie bildet die Grundlage der Wirtschaft der Region Nischnij Nowgorod: Sie macht mehr als ein Drittel des regionalen Bruttoinlandsprodukts der Region aus.

Die Industrie der Region beschäftigt rund 600 große und mittlere Industrieunternehmen sowie rund 50 wissenschaftliche Forschungsinstitute und Designbüros.

Der Produktionsindex für den gesamten Kreis der Unternehmen für das Jahr 2018 ist 102.7%, im Verarbeitenden Gewerbe — bei 103,2%.

Der Anstieg der physischen Mengen war hauptsächlich auf das Wachstum in Chemikalien und Produkte (59,8%), Elektrogeräte (15,5%), Papier und Papierproduktion (13,8%) und Bekleidung (17,8%) zurückzuführen.

Die Hauptschwerpunkte für die Entwicklung der Exporte der Region in der Warenstruktur sind: Maschinenbau, Landverkehr, Produkte der Erdölverarbeitung und chemische Erzeugnisse, Eisenmetalle, Kunststoffe, Fette und Öle tierischen und pflanzlichen Ursprungs und medizinische Ausrüstung.

Die Hauptexportländer sind Aserbaidschan, Armenien, Belarus, Bosnien und Herzegowina, Deutschland, Indien, Iran, Kasachstan, China, die Niederlande, die Türkei, Finnland.

Zuständigen Organisation zur Unterstützung der Exportaktivitäten in der Region Nischnij Nowgorod ist eine Staatliche autonome Institution «Zentrum des Exportpotenzials» der Region Nischnij Nowgorod (www.export-nn.ru), Direktor der Organisation ist Sergej Wladimirowitsch Zwonkow. Gesetzliche Adresse: 603082, Nischnij Nowgorod, Kreml, Gebäude 2, Zimmer 5. Tatsächliche Adresse: st. Sacharow S.4, +7 (831) 435-18-48.

Außenhandel

Nach den Ergebnissen des Jahres 2018 belief sich der Außenhandelsumsatz der Region auf 8,73 Mrd. USD und erhöhte sich um 28% gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2017. Gleichzeitig stiegen die Exporte um 40% und belief sich auf 5,486 Milliarden Dollar, und Importe stiegen um 12,6% und erreichte 3,244 Milliarden Dollar.

Der Anteil des Außenhandelsumsatzes der Region Nischnij Nowgorod am Außenhandel des Föderationskreises Wolga betrug 15%.

Die Handelsbilanz war positiv in Höhe von 2,2 Mrd. USD, verglichen mit der entsprechenden Periode im Jahr 2017 stieg um 2,2% (1 Mrd. USD).

Der Umsatz der Region Nischnij Nowgorod mit dem Ausland im 2018 betrug 6/274 Milliarden Dollar, im Vergleich mit dem solchen Zeitraum des Vorjahres um 39,1% (1,752 Mrd. USD) erhöht. Der Export stieg um 60,2% (1,247 Mrd. USD) und erreichte 3,318 Mrd. USD, während der Import um 20,9% (505,5 Mrd. USD) auf 2,922 Mrd. USD stieg.

Die Handelsbilanz mit diesen Ländern war positiv und belief sich auf 396 Millionen US-Dollar.

Der Umsatz des Außenhandels mit den GUS-Staaten für den Berichtszeitraum belief sich auf 2,489 Milliarden Dollar, im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2017 um 7,6% (175,1 Mrd. USD) erhöht. Export stieg um 17,2% (318,3 Mrd. USD) und erreichte 2,167 Mrd. USD. Der Import ging um 30,8% (143,1 Mrd. USD) zurück und belief sich auf 321,8 Mrd. USD.

Die Handelsbilanz mit diesen Ländern war mit 1,846 Millionen Dollar positiv.

Die Handelspartner für das 2018 waren 139 Kontrahenten. In der Gesamtmenge der Waren ins Ausland entfielen 70%, für die GUS-Staaten — 30%.

Die größten Handelspartner für Exporte waren Weißrussland (14%), die Ukraine (14%), Indien (12%), die Niederlande (9%), die Türkei (6%), Kasachstan (5%), Finnland (5%), Vereinigte Staaten (4%), Hongkong (4%), China (3%).

Die größten von ihnen beim Import waren: Deutschland (17%), China (12%), Frankreich (7%), Tschechien (6%), Italien (6%), Weißrussland (5%), Österreich (3%), den Niederlanden (3%), Vereinigte Staaten (3%), Spanien (3%).

Internationale Verbindungen, Abkommen mit den ausländischen Partnern

Im 2018 erhöht sich der Intensität des Besuches von ausländischen Delegationen nach der Region Nischnij Nowgorod, erhöht sich auch das Interesse von ausländischen Geschäftskreisen zu der Region, erweiterte sich die Geografie den Ländern-Außenhandelspartner.

94 ausländischen Delegationen bestehend aus 550 Personen besuchten die Region Nizhnij Nowgorod im 2018. Das sind um 10% mehr, als im 2017, darunter 16 Leiter diplomatischer Auslandsvertretungen im Russland. Dreimal erhöhte Anzahl der Vertreter des diplomatischen Korps (bis 101 Personen), die die Region besucht haben.

14 ausländische Delegationen besuchten die Region während der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft: Argentinien, Bosnien und Herzegowina, Großbritannien, Dänemark, Katar, Costa Rica, Panama, Kroatien (zweimal), Uruguay, Frankreich, Schweiz, Schweden, Republik Korea, mehr als 100 Leute. Der bedeutendste war der Besuch der kroatischen Präsidentin Colinda Grabar-Kitarovich.

Außerdem wurden 12 Delegationsreisen aus der Region Nischnij Nowgorod (Abchasien, Weißrussland (zweimal), Bosnien und Herzegowina (zweimal), Griechenland, Republik Moldau, Vereinigte Arabische Emirate, Usbekistan, Tschechien, Japan (zweimal)) organisiert.

Derzeit hat die Region Nischnij Nowgorod Partnerregionen aus 16 Ländern. Das sind Abchasien, Armenien, Weißrussland, Deutschland, Italien, Kasachstan, China, Moldawien, Polen, Serbien, Usbekistan, Finnland, Frankreich, Tschechische Republik, Japan, Bosnien und Herzegowina.

Die Region Nischnij Nowgorod hat 52 verschiedene Verträge mit den Regionen ausländischer Staaten und ihre Staatsbehörden. Dazu gehören 33 Abkommen über den Handel, wirtschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit.

Gegenwärtig laufen Vorbereitungen für die Unterzeichnung des Kooperationsabkommens zwischen der Regierung der Region Nischnij Nowgorod und der Volksregierung der Provinz Hubei (China),

Nizhnij Nowgorod hat 16 Partnerstädte. Das sind Essen (Deutschland), Philadelphia (die USA), Linz (Österreich), Jinan (China), Tampere (Finnland), Charkow (die Ukraine), Matansas (Cuba), Suwon (Korea Republik), Novi-Sad (Serbien), Minsk (Weißrussland), Sant Boi De Lobregat (Spanien), Suhum (Abchasien), Djer (Ungarn), Beltsi (Moldau), Dobritsch (Balgarien); und noch 4 Partner: Brno (Tschechien), Leipzig (Deutschland), Usi, Hefei (China).

Anderen kommunalen Landkreisen der Region Nischnij Novgorod schlossen 20 Vereinbarungen über die Zusammenarbeit mit 8 Ländern. Das sind Abchasien, Weißrussland, Balgarien, Deutschland, Lettland, Moldau, Serbien, die Ukraine ab.

In der Region handeln die Abteilung der Botschaft der Republik Weißrussland in Russland, 7 Büros den Ehrenkonsuln: Abchasien, Österreich, Ungarn, Malta (man öffnete das im Mai 2017), Portugal, Slowenien, Frankreich (man öffnete das im Juni 2017).

In der ersten Hälfte des Jahres 2018 kamen die größten ausländischen Delegationen in die Region: im März — aus Armenien, im April — aus Weißrussland, im Mai — aus China, im Juni — aus Schweden, Großbritannien und Kroatien. Ebenfalls im August besuchte eine Delegation von jungen japanischen Spielern aus der Präfektur Miyagi.

Wissenschaft und Bildung

Nach dem Stand von 2019 haben 11 Universitäten und 15 Filiale in der Region Nischnij Nowgorod eine gültige Lizenz.

Im Jahr 2018 haben die Hochschulen der Region 15 Verträge und Abkommen über die Zusammenarbeit, 6 Memoranden über die Absichten der Zusammenarbeit mit den ausländischen Hochschulen geschlossen.

Insgesamt studieren im akademischen Jahr 2018−2019 akademischen Jahr 93147 Menschen an Hochschulen in der Region Nischnij Nowgorod, darunter 91598 Personen studieren an staatlichen Universitäten (98.3%), 1507 Personen studieren an privaten Universitäten (1,7%).

Auch im laufenden Studienjahr studieren 3447 ausländische Studenten (Wachtum um 20%) aus 106 Ländern der nahen (1102 Menschen aus 14 Staaten) und weit entfernten (2345 Menschen aus 92 Staaten) an den Universitäten der Region. Die meiste Zahl der Studenten ist aus Indien (414), China (395) und Turkmenistan (358) angekommen.

Kultur und Traditionen

Die Region Nischnij Nowgorod ist die Region der traditionellen Volkskunst (mehr als 60% die Handwerke befinden sich in der Region) bekannt und hat im Russland in Bezug auf die Anzahl der erhaltenen Volkskunsthandwerke die erste Stelle. Dies ist eine einzigartige Erfahrung im ganzen Land.

Die Region ist die Heimat der berühmten Gorodets Malerei auf Holz. Zu den häufigsten Themen des Gemäldes gehören Festlichkeiten, Teetrinken, Pferde mit Reiter, Volksfeste. Das Gemälde ist voll von reichen Farben des russischen Sommers mit seiner Wiese buntem Gras, geschmückt mit Blumengirlanden und Vögeln.

Weithin sind Gorodets bedruckten Lebkuchen bekannt. Fantastische Vögel, fabelhafte Paläste, Reiter mit Säbeln, Pferde, Gänse, Hähne, Fische und später Dampfer und Lokomotiven wurden auf Lebkuchenbrettern ausgeschnitten.

Das größte Zentrum der filigranen Produktion ist das Dorf Kazakowo. Das erste Artel war im Kazakowo in 1939 gegründet. AG «Kunstprodukte Unternehmen Kazakowskoe» wurde der Empfänger von Traditionen und Fähigkeiten des Artels

Semenov ist die Hauptstadt des weltberühmten Traditionshandwerks und die Heimatstadt der Marke mit der Bezeichnung Chochloma. Chohloma ist die goldene Holzschnitzkunst. Die Matrjoschka-puppe zeichnet sich durch eine ziemlich große Fläche von unlackiertem Holz, die Verwendung von Anilinfarben, großblumige Schürzenmalerei aus. Die Malerei einer Matroschka-Puppe unterscheidet sich von den üblichen Khokhloma mit einer Kombination von Farben und Methoden der Malerei.

Nichtregierungsorganisationen

Laut der Hauptverwaltung des Justizministeriums für die Region Nischnij Nowgorod (für die erste Hälfte des Jahres 2018) wurden 4040 gemeinnützige Organisationen in der Region registriert, darunter 1529 öffentliche Organisationen, 738 religiöse Organisationen, 7 Kosakengesellschaften.

Medien.

In der Region Nischnij Nowgorod sind 377 Massenmedien registriert, darunter 254 gedruckte Ausgaben, 113 elektronische Massenmedien (39 TV-Kanäle, 53 Radiokanäle), 10 Nachrichtenagenturen. In Nischnij Nowgorod haben ihre Büros mehr als 10 Bundesmedien.

Verkehr

Die Region hat eine günstige geografische Lage an der Kreuzung zwei internationalen Gänge «Westen-Osten» und «Norden-Süden».

Die Stadt ist Verwaltungssitz der Gorki Regionaldirektion der russischen Staatsbahn. Die Stadt liegt an der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Wladivostok. Mit Moskau ist über die Fernstraße M7 Wolga verbunden.

Nischnij Nowgorod hat den internationalen Flughafen (IATA-Code GOJ) mit regelmäßigen internationalen und regionalen Flügen.

Die Stadt ist das Zentrum der Vereinigung der Wolgadampfer — Flussschifffahrt. Dank seiner Geschichte und der günstigen geografischen Lage ist die Stadt Zentrum der Fahrgast-Flussschifffahrt geworden.

Nischnij Nowgorod ist ein großer Verkehrsknotenpunkt. Verzweigte Autobahnen bieten stabile Güterverkehr in jeder Richtung, sowohl in Russland und im Ausland. In der Filiale Moskau-Nischni Nowgorod ist die Hochgeschwindigkeitsbewegung der Züge Sapsan, Strizh und Swallow geöffnet.

Tourismus

In der Region Nischnij Nowgorod sind die breiten Möglichkeiten für Tourismus (kulturell-Wissens -, Kreuzfahrt -, Heil-Freizeit -, Business-und Ereignis -, ökologisch-und Abenteuer -, ländlich -, Jagd-und Fischerei -) vorgestellt.

Historisches und kulturelles Erbe der Region wird 3534 Denkmäler der Geschichte, Kultur und Architektur präsentiert, von denen 1260 sind Denkmäler von föderaler Bedeutung. Der Nischnij Nowgorod Kreml (XVI Jh.), das Heilige dreifaltige makarjewski Kloster (XVII Jh.), das Heilige dreifaltige Seraphim-Diveevski Kloster (XIX Jh.).) und andere.

In der ersten Hälfte des Jahres 2018 fand in Nischnij Nowgorod der Weltpokal statt, der zum größten internationalen Ereignis in der Geschichte der Stadt wurde.

In der Zeit vom 18. Juni bis 6. Juli wurden im neuen Stadion «Nischnij Nowgorod» Spiele mit Mannschaften aus England, Argentinien, Dänemark, Costa Rica, Panama, der Republik Korea, Uruguay, Frankreich, Kroatien, der Schweiz und Schweden ausgetragen.

Дата публикации

27 сентября 2018, 11:12

Поделиться в соцсетях